Das Susatal


ist der ideale Ausgangspunkt für Mountain-Biker / Biker und 4x4 Fans. Als mögliche Ausflugsziele bieten sich der Col delle Finestre und die Assietta-Kammstraße an. Abenteuerurlaub pur, aber bitte nur mit der richtigen Ausrüstung (Mountain-Bike, geländegängiges Motorrad und Allrad-PKW). Alles Andere hat dort auch wegen der Sicherheit nichts zu suchen.

Colle delle Finestre:
Der Pass schlängelt sich zunächst von Susa den Berg hinauf.  Die Strasse ist zwar geteert, allerdings mit unzähligen Kehren bestückt. Auf halber Höhe hat es sich dann mit der ausgebauten Strasse, weiter geht's auf Schotter, bis weit oberhalb der Baumgrenze.
Ab dem Scheitelpunkt des Colle delle Finestre ist die Strasse dann wieder geteert, denn auf der Seite von Sestriere war die Passhöhe auch schon einmal Ziel bei der Giro d'Italia. Bei der Abfahrt zweigt dann auf halber Höhe die Assietta-Kammstraße rechts ab:

Assietta Kammstraße:
Die Kammstrasse erklimmt gleich mehrere Pässe. Insgesamt ist die Strasse über 50km lang, man sollte, wenn man diese Straße mit einem Allrad angetriebenen PKW befährt einen halben Tag einplanen. Mein Ausgangspunkt war die Südrampe des Colle delle Finestre in Richtung Sestriere. Endpunkt der Kammstrasse sind dann die Versorgungswege der Liftanlagen des Olympiagebietes der Winterspiele von Turin.
Die Strasse ist offiziell für den Verkehr freigegeben (das nur als Anmerkung), vom Befahren mit einem normalen Strassenmotorrad oder einem normalen PKW ist aber abzuraten.
Auf der Assietta bekommt man Einsamkeit und traumhafte Ausblicke geboten, umrahmt von historischen Punkten aus vergangenen Tagen.

Fotogalerie hier klicken