Confoederatio Helvetica - Staatenbund seit 1291 - Bundesstaat ab 1848

 


Dass die Schweiz in der Schweiz liegt, verdanken wir Cäsar: Er hinderte 58 v. Chr. die Helvetier daran, nach Frankreich auszuwandern und begründete so ein blühendes Helvetien. Das Volk blieb den Alpen erhalten. Im 13. Jh. begann mit ersten Bündnissen der Orte rund um den Vierwaldstättersee die eigentliche Geschichte der Schweiz mit den siegreichen Abwehrkämpfen gegen die Habsburger. Immer wieder wurden neue Bündnisse geschlossen und damit die Eidgenossenschaft erweitert und beschworen.

1848 mündeten die politischen Auseinandersetzungen um die Staatsform in einer wegweisenden, für Europa revolutionären Verfassung: Ein demokratischer Bundesstaat mit 26 souveränen Kantonen, demokratisch gewählten Behörden, Zweikammersystem, direkter politischer Mitsprache und Gleichberechtigung der vier Landessprachen und Kulturen. Sehr zum Ärger des europäischen Adels funktionierte die Schweizerische Eidgenossenschaft von Anbeginn und prosperiert bis zum heutigen Tag. Die damaligen Adelshäuser wollten nämliche stante pede einmarschieren und das ungehobelte Alpenvolk massregeln. Heute sind diese Herrscherhäuser zur Bedeutungslosigkeit abgesunken oder ganz verschwunden und die Nachfahren sind gerade noch noch gut für die Pralinépresse.


 Wir bauen Brücken in die EU, mehr nicht, das muss reichen....